Angebote zu "Streiten" (35 Treffer)

Kategorien

Shops

Streiten Kulturen?
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Streiten Kulturen? ab 49.99 € als Taschenbuch: Konzepte und Methoden einer kultursensitiven Mediation. Auflage 2004. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Lebenshilfe,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Seidel, Günther: nie mehr streiten
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.04.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: nie mehr streiten, Titelzusatz: wie es gelingt, Autor: Seidel, Günther, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: für alle Bildungsstufen // Bezug zu speziellen Gruppen und Kulturen oder sozialen und kulturellen Interessen // Psychologie, Rubrik: Psychologie // Psychologische Ratgeber, Seiten: 128, Informationen: Paperback, Gewicht: 196 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Seidel, Günther: nie mehr streiten
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.04.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: nie mehr streiten, Titelzusatz: wie es gelingt, Autor: Seidel, Günther, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: für alle Bildungsstufen // Bezug zu speziellen Gruppen und Kulturen oder sozialen und kulturellen Interessen // Psychologie, Rubrik: Psychologie // Psychologische Ratgeber, Seiten: 128, Informationen: Paperback, Gewicht: 196 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Liza Kos - INTRIGATION
23,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Russischer Döner mit KartoffelsalatComedy, Kabarett und Musik.Was passiert, wenn eine optimistische Physiklehrerin und ein depressiver Musiker sich in einer buddhistischen Sekte in der Sowjetunion kennenlernen und am 1. April heiraten?Der Aprilscherz hält 40 Jahre, schenkt Liza Kos und ihren Geschwistern das Leben und endet mit einer Scheidung am Valentinstag. Wirklich wahr!Sie waren auf der Suche nach Gott, fanden aber das Christentum.Als Kind ist Liza Kos deshalb sehr gläubig und fest entschlossen, Mutter Gottes zu werden, doch der Plan geht nicht auf: Jesus ist schon geboren und hat schon eine Mutter. Also muss sie doch zu Schule gehen.Als Teenager zieht sie mit ihren Eltern nach Deutschland und versucht sich zu integrieren, doch was ist überhaupt Deutsch?Liza probiert mal ein Kopftuch, mal ein Tanzmariechen-Kostüm an.Sie lernt Türkisch und Deutsch und fühlt sich viele Döner und Bratwürste später wie eine Multi-Kulti WG, in der eine Russin, eine Türkin und eine Deutsche zusammenleben, die sich nicht nur unterscheiden und streiten, sondern sich gegenseitig bereichern und ergänzen.Zusammenhalt ist nämlich wichtig, wenn man nur einen Körper teilt.Das neue Solo-Programm ist musikalisch, pointiert und vielseitig.Liza Kos spricht, singt, spielt Gitarre, mehrere Rollen und mit Klischees.Die Presse schreibt begeistert:?Ihre herausragenden stimmlichen Fähigkeiten bilden das Gerüst für Ihre Texte, die immer mit einem Augenzwinkern die Alltagsprobleme zwischen den Kulturen aufs Korn nehmen.? ?Ihr Wortwitz ist clever, leichtfüßig und punktgenau eingesetzt, ihr Gespür für bewusst verzögerte und überraschende Pointen exzellent.? General Anzeiger

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Akten des XI. Internationalen Germanistenkongre...
110,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.09.2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005. 'Germanistik im Konflikt der Kulturen', Titelzusatz: Band 10. Geschlechterdifferenzen als Kulturkonflikte. Betreut von Béatrice Dumiche, Ortrud Gutjahr und Vivian Liska. Regiekunst und Development-Theatre. Betreut von Bernard Banoun, Simone Seym und Marielle Silhouette. Streiten im Lichte der linguistischen und literaturwissenschaftlichen Dialogforschung. Betreut von Priscilla Hayden-Roy, Francine Maier-Schaeffer, Günter Sasse und Johannes Schwitalla. Deutsche Sprache und Literatur nach der Wende. Betreut von Klaus Michael Bogdal, Anna Chiarloni, Ulla Fix, Marie-Hélène Quéval und Patrick Stevenson, Redaktion: Valentin, Jean-Marie, Verlag: Lang, Peter // Peter Lang AG, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bühne // Bühnentechnik // Linguistik // Sprachwissenschaft // Kommunikationswissenschaft // Frau // Gesellschaft // Politik // Recht // Literaturwissenschaft // Anthropologie // Deutsch // Theater: Technik // Sprache // allgemein und Nachschlagewerke // allgemein // Schule und Lernen: Moderne Sprachen: Fremdsprachenerwerb // Geschichte, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 486, Herkunft: SCHWEIZ (CH), Reihe: Jahrbuch für Internationale Germanistik A: Reihe A: Kongressberichte (Nr. 86), Gewicht: 755 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Akten des XI. Internationalen Germanistenkongre...
110,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005. 'Germanistik im Konflikt der Kulturen' ab 110.95 € als Taschenbuch: Band 10. Geschlechterdifferenzen als Kulturkonflikte. Betreut von Béatrice Dumiche Ortrud Gutjahr und Vivian Liska. Regiekunst und Development-Theatre. Betreut von Bernard Banoun Simone Seym und Marielle Silhouette. Streiten im Lichte der linguistischen und literaturwissenschaftlichen Dialogforsch. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Streiten Kulturen?
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Streiten Kulturen? ab 49.99 EURO Konzepte und Methoden einer kultursensitiven Mediation. Auflage 2004

Anbieter: ebook.de
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Akten des XI. Internationalen Germanistenkongre...
110,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Band 10 der Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005 befasst sich mit Geschlechterdifferenzen, Development-Theatre, Dialogforschung sowie Sprach- und Literaturphänomenen nach der Wende.In der Sektion "Geschlechterdifferenzen als Kulturkonflikte" wird untersucht, wie Geschlechterdifferenzen über Formen interkultureller Begegnung spezifisch 'dramatisiert' und Kulturkonflikte über Figurationen der Geschlechtlichkeit bewertet und emotionalisiert werden.Die Bühne als Ort der Begegnung disparater Elemente steht in "Regiekunst und Development-Theatre " im Mittelpunkt. Im Gegensatz zur abendländischen Tradition wird der Blick unter Einfluss aussereuropäischer Kulturen von der Schrift auf andere Theater praktiken gelenkt.Weiter eröffnen sich in der Sektion "Streiten im Lichte der linguistischen und literaturwissenschaftlichen Dialogforschung" der Analyse der Theater- und Alltagskommunikation neue Wege. Mit dem texttheoretischen Konzept der Dialogizität und Intertextualität wird der Dialog selber zum Streitobjekt.Was aus den Besonderheiten des geteilten Deutschland nach 1989 geworden ist, erörtert die den Band abschliessende Sektion "Deutsche Sprache und Literatur nach der Wende". Dabei werden folgende Fragen untersucht: Besteht eine 'virtuelle DDR-Literatur' mit ihren Traditionen weiter? Welche Rolle spielt der Erinnerungsdiskurs? Kann heute überhaupt von einer gesamtdeutschen Literatur gesprochen werden?

Anbieter: Dodax
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Streiten Kulturen?
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kultur und Herkunft, Tradition und Geschichte, soziales Denken und individualistische Züge prägen Menschen. Sie formen auch ihre Neigungen zu Auseinandersetzung, ihre Streitstile, ihre Toleranz und Flexibilität sowie ihre Motivation zu streiten, miteinander auszukommen und Feindschaften oder Ärgernisse überwinden zu wollen. In diesem Buch zeigen AutorInnen anhand zahlreicher praktischer Beispiele auf, wie mit Hilfe von Mediation zufriedenstellende Lösungen für ein konstruktives Miteinander erreicht werden können. Neben dem theoretischen Hintergrund von interkultureller Konfliktregelung werden methodische Besonderheiten, wie etwa Techniken aus dem Improvisationstheater, Rollenspiele und typische Anwendungsfelder, z.B. die Schule und deren kulturelles Konfliktpotential, praxisrelevant aufbereitet. Das Buch bietet somit einen guten Überblick zur interkulturellen Mediation und ist daher unverzichtbar für alle, die mit Menschen unterschiedlicher Kultur arbeiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot